Geschichte

Von der „Banni-Band“ zu den „Mü-Ha Ranchers“

Im Jahre 1973 konnten die beiden Brüder Isidor und Bänz Affentranger einige gleichgesinnte Musikanten um sich schaaren. Man war sich schnell einig, dass die Gründung einer Fasnachtsmusik eine super Idee sei. Ein Gründungsmitglied erinnert sich noch, dass man am Güdisdienstag 1973, in aller Herrgottsfrühe den amtierenden Zunftvater, Sattler Jakob, mit ungetümen Klängen aus dem Bett holte. Da diese Gruppe fasnachts-begeisterter Musikanten damals noch in die Bannerzunft integriert war, nannte man sich „Banni-Band“.

Im Jahre 1978 entschieden die Musikanten,  sich von der Zunft zu lösen und einen eigenen Verein zu gründen. Somit war der Grundstein für den heutigen Verein gelegt.

Die Vereinsmitglieder waren sich schnell einig, ein origineller und passender Name musste her. Nach langem Überlegen und einigen ganz komischen Vorschlägen, konnte man sich für den Vorschlag von Herzog Emil entscheiden. Er meinte, man müsse doch für die Müswanger- und Hämiker Bauern einen für sie passenden Namen finden. So nannte man sich von nun an Mü-Ha Ranchers. Dieser originelle Name blieb bis heute, obwohl bei weitem nicht mehr so viele Bauern bei den Mü-Ha’s sind.

So entwickelte sich nach und nach die Guggenmusig Mü-Ha Ranchers zu dem Verein, wie man ihn heute kennt.

Bereits 1981 entschloss man sich, mit äusserst einfachen Mitteln, einen Maskenball auf die Beine zu stellen, was keine schlechte Idee war, wie sich später herausstellte.  Der inzwischen zur Tradition gewordene Mü-Ha Ball lockt alljährlich eine grosse Schar fasnachtsverrückter nach Hämikon „i Hoger ue“! Dabei wird Fasnachtsvergnügen und Unterhaltung bei Speis und Trank zum reinen Erlebnis.

Unser Verein zählt heute rund 40 Mitglieder, welche bei jedem Auftritt ihr Bestes geben. Höhepunkte neben der Fasnachtszeit bilden z.B. sportliche Aktivitäten, das Vereins-Picknick oder die 2-tägige Mü-Ha Reise, die jedes Jahr von 2 Mitgliedern organisiert wird.

Mit einem herzlichen Dankeschön möchten wir uns bei all jenen Personen oder Firmen bedanken, die unserem Verein wohlgesinnt sind und uns immer mit guten Ideen, Tatkraft und finanziell zur Seite stehen. Es ist undenkbar, eine Guggenmusik ohne diese wertvolle Unterstützung zu führen und ist die Hilfe auch noch so klein oder unscheinbar. Was wären wir ohne unsere treuen Fans! Allen Beteiligten nochmals vielen Dank und wir freuen uns auf ein Wiedersehen an der Fasnacht.

David Affentranger 2008

 

PS: Für alle, welche nicht wissen, wie man Mü-Ha Ranchers schreibt…
Ausschnitt aus dem Duden:

Mü-ha Ranchers® Mü|ha|ran|chers [Kurzw. Mühas] luzernische Guggenmusik von Hämikon und Müswangen